VWA-Seite des BRG BORG Wien 15

2015-Screenshot-brgorg15Das BRG / BORG 15 (Henriettenplatz, Wien) betreibt eine Moodle-Seite zur Vorwissenschaftlichen Arbeit. Auf der Seite finden sich Informationen, Anleitungen, Beispiele usw. Besonders interessant ist die MusterVWA und die Unterlagen zu Interviews und Fragebögen von Claudia Sperl.

VWA-Seite des BRGORG15 >>
Muster-VWA (PDF) >>
Interviews und Fragebögen >>

Starke Schreibbegleitung (eBook)

IMST_Starke_SchreibbegleitungDas Buch/eBook „Starke Schreibbegleitung – Schreibprozesse in Vorwissenschaftlichen Arbeiten erfolgreich unterstützen“ von Christa Halfmann und Monika Raffelsberger-Raup wurde von IMST herausgegeben. Die eBook-Version mit 132 Seiten steht zum kostenlosen Download zur Verfügung. Das Buch richtet sich an Betreuungspersonen und umfasst die Bereiche:
– Grundlagen der Schreibbegleitung (Schreibphasenmodell, zeitliche Planung)
– Vorklärungsphase – Erstgespräch
– Orientierungsphase – Thema ausloten und eingrenzen
– Recherchephase – Konzeption der Arbeit
– Strukturierungsphase – Zum Schreiben anleiten
– Schreiben der Rohfassung – Exemplarisches Textfeedback geben
– Überarbeitungsphase – Endfeedback & Beurteilung

Starke Schreibbegleitung (eBook, PDF) >>
Onlinebereich (Schreib-Wiki) >>

Argumentieren mit dem Programm Argumentative

Screenshot_ArgumentativeMöchte man in der Vorwissenschaftlichen Arbeit einen argumentativen Text schreiben und steht vor dem Problem, dass es viele Argumente und Einwände gibt, kann es sehr hilfreich sein die Argumentation mit den Gründen und Einwänden mit Hilfe der (schon etwas älteren) kostenlosen Software „Argumentative“ aufzubauen. Für ein Argument können Gründe und Einwände definiert werden und jeweils dazu eine Unterstützung für das Argument oder dem Einwand mit Helfern. Damit lassen sich alle Argumente/Einwände in einer Struktur aufbauen, die danach als Text umgesetzt werden kann.

Homepage Argumentative >>
Downloadseite (sourceforge) >>
Bericht und Info auf Netzwelt.de >>

Internetrecherche zu wissenschaftlichen Themen

Screenshot_openscience_InternetrecherceOpenscience ist eine Initiative für den Dialog zwischen Wissenschaft und Öffentlichkeit. Als Hilfestellung für die Internetrecherche zu (natur-)wissenschaftlichen Themen bietet der Verein einen Foliensatz für den Vortrag und einen 12-seitigen Leitfaden mit Suchanleitungen, Beurteilung der Quellen usw.

Navigationstipp: Schulcorner => Sonstiges => Download in der mittleren Spalte

Openscience – Leitfaden zur Internetrecherche >>
Leitfaden Internetrecherche (PDF) >>
Folien Internetrecherche (PDF) >>

(Danke an Rena Giel für den Tipp!)

 

Geschlechtergerechtes Formulieren

screenshot-geschlechtergerechtes-formulieren-genderBeim Schreiben der Vorwissenschaftlichen Arbeit ist es notwendig auf geschlechtergerechtes Formulieren „Gendern“ zu achten.  Vom ehemaligen Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur wurde 2012 ein aktualisierte Version des Folders „Geschlechtsgerechtes Formulieren“ veröffentlicht.

Dieser Folder kann bei Formulierungen im Rahmen der VWA hilfreich sein und sollte von allen Schülerinnen und Schülern berücksichtigt werden.

Geschlechtergerechtes Formulieren (PDF) >>

Der Schreibtrainer

Screenshot-Schreibtrainer-UNI-DUEDr. Ulrike Pospiech, die Leiterin der Schreibwerkstatt an der UNI Essen) hat einen Multimedialen Schreibtrainer erarbeitet. Der Schreibtrainer ist online verfügbar.

Im Schreibtrainer werden verschiedene Textsorten (auch außerhalb des wissenschaftlichen Schreibens) besprochen. Der Themenbogen führt vom Orientieren und recherchieren über argumentieren und gliedern, das Schreiben und formulieren bis hin zur Grammatik und Rechtschreibung.

Der Schreibtrainer >>

Schreibtipps – Uni Duisburg-Essen

Screenshot-Uni-DE-SchreibwerkstattDie Universität Duisburg-Essen bietet eine Schreibwerkstätte an. Begleitend dazu gibt es 9 Schreibtipps zusammengefasst auf jeweils 2 A4-Seiten im PDF-Format zum Download. Die Schreibtipps können für das Verfassen der Vorwissenschaftlichen Arbeit sehr hilfreich sein.

– Tipp 1: Seitenlayout und Tipps zum Tippen >>
– Tipp 2: Hinweise zum Recherchieren >>
– Tipp 3: Hinweise zum Exzerpieren u. Bibliographieren >>
– Tipp 4: Hinweise zu Formen des Zitierens >>
– Tipp 5: Hinweise zum Argumentieren und zu Funktionen von Zitaten >>
– Tipp 6: Hinweise zu Argumentations- und Gliederungsmustern >>
– Tipp 7: Hinweise dazu, wie man das Schreiben organisiert >>
– Tipp 8: Hinweise dazu, worauf es beim Formulieren ankommt >>
– Tipp 9: Hinweise dazu, wie man (s)einen Text vor der Abgabe überprüfen kann >>

Schreibwerkstatt (UDE – Homepage) >>

Die 7 Todsünden des wissenschaftlichen Schreibens

Dr. Claus Ebster (Universität Wien) erklärt im Video die 7 Todsünden des wissenschaftlichen Schreibens

Die von Dr. Ebster erwähnten Todsünden:

  1. Kein Roter Faden
  2. Zu kurze Absätze / Abschnitte
  3. Zu viele direkte Zitate
  4. Verwendung von „ich“
  5. Übertriebene Verwendung von Fremdwörtern
  6. Umgangssprachliche Ausdrücke
  7. Irrelevante Ausführungen

 

Das Video ist begleitet zum Buch von Dr. Ebster „Wissenschaftliches Arbeiten für Wirtschafts- und Sozialwissenschaftler“ erschienen.

 * Affiliate-Link

Lesbarkeitsindex (LIX)

Mit Hilfe eines Lesbarkeitsindex kann bestimmt werden, wie komplex ein Text ist. Dr. Alexandra Lenhard (Dettelbach, Deutschland) hat ein Programm zur Beurteilung des Lesbarkeitsindex veröffentlicht.
Wird ein Text in das Programm LIX kopiert zeigt es auf einer Skala die Schwierigkeit (von sehr niedrig bis sehr hoch) an. Mit dem Programm können Texte die zu lesen sind bzw. auch Texte die geschrieben beurteilt werden.

Auf der Homepage gibt es auch Informationen zum Lesbarkeitsindex und das Programm als Online-Tool.

Homepage Psychometrica – LIX >>
LIX – Online-Tool >>
LIX – Download >>

Beispielscreenshots mit zwei unterschiedlichen Texten …
„Lesbarkeitsindex (LIX)“ weiterlesen

Das Interview

Dr. Werner Stangl (ehemaliger Mitarbeiter der Abteilung für Pädagogik & Pädagogische Psychologie der Johannes Kepler Universität Linz) hat sehr umfangreiche Unterlagen in „Werner Stangls Arbeitsblättern“ im Internet veröffentlicht. Im Bereich der Forschungsmethoden finden sich auch Unterlagen zum Thema Interview.

Das Interview >>

Das standardisierte Interview >>

Narratives Interview >>

   – Beispiel für einen Fragebogen (Narratives Interview) >>

   – Das problemzentrierte Interview >>

   – Das narrative-fokussierte Interview >>