Austria-Forum – Österreich Ressourcen

Screenshot-Austria-ForumDie technische Universität Graz unter der Leitung von Univ.-Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Hermann Maurer betreibt das Austria-Forum. Ziel der Plattform ist es qualitativ hochwertige, digitale, zitierbare Ressourcen zu österreichischen Themen und Inhalten. Die Plattform gliedert sich in verschiedene Bereiche und kann je nach Thema und Fragestellung als Quelle oder Nachschlagwerk für die VWA nützlich sein.

Die Wissenssammlungen gliedern sich in das Österreich-Lexikon (AEIOU), dass hier im Blog schon vorgestellt wurde (damals noch als Austria-Lexikon), Biografien, AustriaWiki, Essays, WebBooks, Natur, Alltagskultur, Kunst und Kultur, Bilder, Bücher, Videos Politik und Geschichte, Wissenschaft und Wirtschaft.

Problematisch ist vermutlich (noch) das „AustriaWiki“, in dem die Beiträge der Wikipedia mit Österreich-Bezug übernommen wurden. Durch Experten sollen diese Beiträge verifiziert werden.
Das Projekt ist sicher eine spannende Ressource. Im Zweifelsfall sollte mit der Betreuungsperson Rücksprache gehalten werden, ob die Seite als Quelle verwendet werden darf.

Austria-Forum >>
Austria-Forum (WebBooks) >>
Austria-Forum (Grundsätze) >>

Wissenschaftliches Bibellexikon im Internet

Screenshot-Bibiellexikon-WiBiLexWiBiLex ist ein Bibellexikon, das von Fachwissenschaftlern erstellt wird. Das Lexikon ist im Internet frei verfügbar und laut Angaben auf der Homepage zu ca. einem Drittel fertig (1000 von 3000 Artikeln (11.4.2013).

Im Vergleich z.B. zur Wikipedia ist das Lexikon urheberrechtlich geschützt und von Wissenschaftlern erstellt.

Für die Vorwissenschaftliche Arbeit im Bereich der Religion kann das Lexikon ein interessantes Nachschlagewerk sein.

 

WiBiLex – Das Bibellexikon >>
Das wissenschaftliche Bibellexikon (Wikipedia-Info) >>

Open Access – freier Zugang zu wissenschaftlicher Literatur

OpenAccess_LogoOpen Access steht für den freien Zugang zu wissenschaftlicher Literatur. Artikel im Open Access Netzwerk unterliegen den gleichen Qualitätskriterien wie herkömmliche Artikel in Fachzeitschriften (Peer-Review) und können für eine Vorwissenschaftliche Arbeit eine Quelle sein.

Im Rahmen der Themenfindung kann ein Blick in die Open Access Datenbanken hilfreich sein, um schnell zu sehen was es an freier Literatur zum Thema gibt.

Open Access – Plattform (deutsch) >>
DOAJ (Directory of Open Access Journals, engl.) >>
Open Access (Wikipedia) >> 

Open Access – Suchmaschinen:
OAN – Suche >>
OAIster >>
BASE >>

Liste weiterer OA-Suchmaschinen >>

Faktensuche: Wolfram Alpha

Logo_WolframAlphaDie Firma Wolfram Research ist vor allem durch die Software Mathematica bekannt geworden. Wolfram Alpha ist eine Faktensuchmaschine, welche die eingegebene Frage auswertet und eine Antwort generiert. Für eine vorwissenschaftliche Arbeit könnte es interessant sein Fakten aus Büchern / Webseiten mit Hilfe von Wolfram Alpha zu prüfen.

Wolfram Alpha >>
Wolfram Alpha (Wikipedia-Eintrag) >>
What ist Wolfram|Alpha >>

Wissenschaftliche Suchmaschine (Blog) >

Microsoft Academic Search

Logo_Microsoft_Academic_SearchMicrosoft bietet wie auch Google (siehe Blog-Beitrag>) eine Suchmaschine für wissenschaftliche Dokumente an. Die Suche lässt sich auf verschiedene Wissensgebiete (Biologie, Chemie, …) einschränken, ist auf Englisch und noch im Beta-Status.

Microsoft Academic Search >>

Datenbank-Infosystem DBIS

Im Datenbankinfosystem DBIS bietet die Österreichische Nationalbibliothek eine umfangreiche Übersicht und Zusammenstellung von Datenbanken zu nahezu allen Fachgebieten.

Datenbank-Infosystem (DBIS) – Fachübersicht >>

Anleitungen:
Online-Tutorial Videoanleitungen DBIS >>
Benützung des Infosystems DBIS – Anleitung (PDF) >>

Das Lexikon zur vorwissenschaftlichen Arbeit

Im Rahmen der vorwissenschaftlichen Arbeit tauchen immer wieder neue Begriffe auf.  Mit dem neu gestarteten VWA-Lexikon werden die Begriffe gesammelt, kompakt erklärt und mit weiterführenden Links versehen. Das Lexikon wird laufend erweitert. Vorschläge werden gerne entgegen genommen (per Mail oder als Kommentar zu diesem Beitrag)

Zum VWA-Lexikon >

Labor-Tools

Die Firma Merck bietet eine Sammlung nützlicher Informationen, Tabellen zu Chemikalien, Elementen, physikalischen Methoden, Lösungen, Indikatoren und vielem mehr.

Die Labor-Tools gibt es als Broschüre für den Laborkittel und als PDF-Dokument zum Download.

Neben den Labor-Tools bietet die Merck-Webseite nützliche Werkzeuge wie ein Periodensystem der Elemente, Einheitenumrechnung, Molmassenrechner, Konzentrationsdichtesuche, pH-Indikator-Auswahl und Sicherheitsinformationen.
Für alle, die eine experimentelle vorwissenschaftliche Arbeit  mit einem Chemiethema schreiben, lohnt sich der Blick auf die Merck-Webseite.

Informationen zu den Labor-Tools >>
Labor-Tools (PDF-Dokument) >>

Nützliche Werkzeuge >>

retro-bib – Retrobibliothek – Nachschlagewerke zum Ende des 19. Jahrhunderts

Das Projekt retro-bib  digitalisiert Nachschlagewerke um 1900 und macht die Werke im Internet verfügbar. Vorwissenschaftliche Arbeiten zu historischen Themen finden umfangreiche Informationen in Büchern wie Meyers Konversationslexikon, Brockhaus´Konversationslexikon, Merck´s Warenlexikon, Handbuch der Drogisten-Praxis, Biografisches Künstler-Lexikon usw.
Die Seiten sind auch als Faksimiles verfügbar.

retro-bib Webseite >>
retro-bib Werke >>

Online-Buch: IT-Handbuch für Fachinformatiker

Der Galileo-Verlag bietet mit seinem <openbook>-Projekt ein besonderes Service. Aktuelle Bücher stehen online zum Lesen zur Verfügung und können als ZIP-Datei zum Lesen ohne Internetverbindung heruntergeladen werden.

Für vorwissenschaftliche Arbeiten aus Informatik kann das „IT-Handbuch für Fachinformatiker“ von Sascha Kersken gute Dienste leisten. Das Buch mit über 1000 Seiten behandelt Themen wie die Geschichte der Rechenmaschinen, mathematische und technische Grundlagen, Hardware, Netzwerkgrundlagen,  Betriebssysteme, Grundlagen und Konzepte der Programmierung, Software-Engineering, Datenbanken, Server usw.

openbook: IT-Handbuch für Fachinformatiker >>

WordPress SEO fine-tune by Meta SEO Pack from Poradnik Webmastera