Themenfindung, Hypothese, Forschungsfrage

Das Thema der abschließenden Arbeit (vorwissenschaftlichen Arbeit) muss im Einvernehmen zwischen Prüfungskandidaten und dem Prüfer mit Zustimmung der Schulbehörde erster Instanz festgelegt werden.
In der Themenstellung ist zu berücksichtigen:
– Bildungsziel der Schulart / Fachrichtung (Naturwissenschaft, Sport, Sprache, Informatik, Musik, Bildnerisches Gestalten, …)
– mittelbarer Bezug zum Lehrplan
– fächerübergreifende Themen sind möglich (muss von einer Betreuungsperson betreut werden können)

Die Themenstellung soll eine
Forschungsfrage beantworten oder eine
Hypothese bestätigen oder widerlegen.

Es muss auf die möglichst konkrete Formulierung der Themenstellung geachtet werden. Zu berücksichtigen sind die verfügbaren Ressourcen (Finanzen, Zeit, …) zur Bewältigung der vorwissenschaftlichen Arbeit. Ein Ressourcenmangel (z.B. beim Bedarf an Spezialgeräten, spezielle Experimente, …) könnte durch eine Kooperation mit einem Betrieb, einer Universität, Behörde (z.B. Zugang zu Daten) gelöst werden.

Bei der Konkretisierung der Fragestellung kann es sinnvoll sein,
– sich auf einen Teilaspekt
– eine spezielle Eigenschaft (bei physikalischen, chemischen Experimenten)
– eine regionale Dimension
zu konzentrieren.

Quellen:
http://www.bmukk.gv.at/medienpool/20130/reifepruefung_ahs_vwa.pdf, Stand Jänner 2011 [26.8.2011]
http://www.ris.bka.gv.at/GeltendeFassung.wxe?Abfrage=Bundesnormen&Gesetzesnummer=10010057  [26.8.2011]

Fachbereichsarbeiten aus Physik

Das regionale Zentrum für Fachdidaktik Physik in der Steiermark bietet im Downloadbereich die Fachbereichsarbeiten (FBA) aus Physik an, die für den Dr. Hans Riegel-Fachpreis eingereicht wurden. Die Physik Fachbereichsarbeiten stehen als PDF-Dateien zur Verfügung. Anhand der verschiedenen fertigen Fachbereichsarbeiten kann man sich für die eigene Arbeit inspirieren lassen, den Aufbau, Zitierweise usw. ansehen und auch den Aufwand für die eigene Arbeit abschätzen.

Downloadbereich des pdg >> 
Fachbereichsarbeiten Physik 2010, eingereicht beim Hans Riegel-Fachpreis >>  
Fachbereichsarbeiten Physik 2011, eingereicht beim Hans Riegel-Fachpreis >>

Wie finde ich das richtige Thema?

Das Thema für die vorwissenschaftliche Arbeit ist vermutlich eine der wichtigesten Entscheidungen, die getroffen werden muss. Wie kann ich das optimale Thema finden? Welches Thema passt zu mir? Die VWA wird dich begleiten, Zeit in anspruch nehmen und sollte zu einem Thema sein, welches Dich interessiert.
Leitfragen für die Themenfindung:

  • Gibt es ein Thema welches dich sehr interessiert?
  • Welches Unterrichtsfach interessiert dich am meisten?
  • Welchen Berufswunsch / Studienwunsch hast du?
  • Gibt es ein Hobby, welches sich eine VWA anbietet?
  • Bist du in einem Verein, der Thema für eine VWA sein könnte?
  • Hast du ein spannendes (Fach-)Buch gelesen, dass dein Interesse geweckt hat?
  • Hat ein Artikel in einer Zeitschrift dein Interesse geweckt?
  • Hast du mit einer Person ein interessantes Gespräch geführt?
  • Gibt es eine interessante Firma in deiner Nähe?
  • Gibt es ein Thema / Produkt / Krankheit / Sportart, welches dich in letzter Zeit beschäftigt?
  • Interessiert dich die Geschichte eines Ortes, einer Sportart, eines Vereines, eines Geräts, Instruments, einer Musikart, eines Verfahrens, eines Produktes usw.?
  • Interessiert dich die Politik, Wirtschaft, Entwicklung, Bevölkerung usw. eines Ortes, Bezirkes, …?
  • Hast du ein Referat ausgearbeitet, welches dich begeistert hat?
  • Wurde im Unterricht ein Thema angeschnitten mit dem du dich weiter beschäftigen möchtest?
  • Möchtest du gerne etwas erproben oder Experimente durchführen?
  • Interessieren dich Menschen oder Persönlichkeiten und deren Geschichte / Tätigkeit / Schicksal?

Mögliche Themen solltes du unbedingt notieren und sammeln, vielleicht in Form einer Mindmap. Wenn du unterwegs bist, kannst du z.B. auch ein Smartphone nutzen um sofort eine Notiz anzufertigen, damit die Idee nicht verloren geht.

Zeitplan zur Vorwissenschaftlichen Arbeit

Für den zeitlichen Ablauf sieht das Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur folgende Schritte vor:

  • Vorletzte Schulstufe, 1. Semester: Anmeldung und Themenfindung
  • Vorletzte Schulstufe, 2. Semester: Genehmigung durch die Schulbehörde
  • Letzte Schulstufe, Beginn des 2. Semesters (Ende Februar): Abgabe der Vorwissenschaftlichen Arbeit inkl. Begleitprotokoll.
  • Präsentation und Diskussion zu einem von der Schulbehörde festgelegten Termin

Quelle: http://www.bmukk.gv.at/schulen/unterricht/ba/reifepruefung.xml#toc3-id8 [Stand 24.7.2011]

In der Oberstufe sollte die Vorbereitung von der 5. Klasse an starten (soweit nicht schon in der Unterstufe mit der Vorbereitung begonnen wurde).

  • Informatik: Technische Grundlagen zum Schreiben der Vorwissenschaftlichen Arbeit
  • Deutsch: Textsorte, Zitieren
  • Alle Fächer: Referate inkl. Zusammenfassungen als Vorbereitung

Downloads

Mindmapping am Smartphone

Logo Thinking Space

Logo Thinking Space

Wählt man Mindmapping als Kreativmethode lässt sich auch das Smartphone gut nützen. Die App „Thinking Space“ für Smartphones mit Android Betriebssystem ermöglicht auch mobiles Mindmapping.

Thinking Space (Android Market) >>
vgl. Mindmapping am Computer >> 

Update: 20.12.2011
Die Firma Mindjet hat ThinkingSpace aufgekauft. Die Mindmapping-App heißt nun: Mindjet für Android.

Notizen und Ideen am Smartphone

Logo ColorNote

Logo ColorNote

Das Smartphone lässt sich sehr praktisch für die Vorbereitung und Begleitung der vorwissenschaftlichen Arbeit nützen. Eine Anwendung ist es Ideen und Gedanken zu notieren. Sobald eine Idee oder ein Gedanke auftaucht sollte man diese notieren. Ist ein Notizbuch nicht zur Hand kann man die Notizen in das Smartphone eintippen. Dazu brauch man nur eine passende Anwendung (app). Für Smartphones mit Android Betriebssystem eignet sich z.B. ColorNote Notepad. Mit ColorNote kann man Notizen und Checklisten verwalten.
Eine mögliches Notizblatt ist eine Ideensammlung zu den möglichen Themen für die VWA. Eine Checkliste kann man sich anlegen für Tätigkeiten, die noch zu erledigen sind usw.

– ColorNote Notepad (Android Market, kostenlos) >> 
Notizen-Apps am Android Market (Suche, kostenpflichtig u. kostenlos) >>

 

Mindmapping als Hilfe für die Themenfindung und die Sammlung von Inhalten

Logo FreeMind
Logo FreeMind

Am Beginn der vorwissenschaftlichen Arbeit steht das Finden des Themas. Die Ideen und Gedanken kann man mit Hilfe von Mindmapping sammeln und sortieren. Nach der Entscheidung für ein Thema kann man mit Hilfe von Mindmapping die Inhalte in einem Mindmap sammeln, sortieren, strukturieren und ordnen.

Das kostenlose Mindmapping-Programm FreeMind kann bei dieser Arbeit unterstützen. Es gibt auch eine Betaversion einer portablen Version (funktioniert ohne Installation)
Eine Abspaltung von FreeMind ist das Projekt Freeplane. Die Programme verfügen über eine deutsche Benutzeroberfläche, die Homepages sind auf englisch.

FreeMind Homepage und Download >>
FreeMind Portable (Betaversion) >> 
FreeMind – Wikipedia-Eintrag >>
FreeMind – Anleitung (als MindMap) >> 

FreePlane Homepage und Download >>

WordPress SEO fine-tune by Meta SEO Pack from Poradnik Webmastera