VWA-Ideenbuch Geographie und Wirtschaftskunde

VWA Ideenbuch Geographie und WirtschaftskundeAnregungen und Ideen für eine Vorwissenschaftliche Arbeit mit einer Betreuungsperson, die über Fachkenntnisse aus dem Bereich Geographie und Wirtschaftskunde verfügt, bietet das VWA-Ideenbuch GWK. Vom Thema über die Forschungsfrage werden Beispiele und Gedankenanstöße stichwortartig aufgelistet. VWA-Ideenbücher eignen sich auch als Inspirationsquelle für Schülerinnen und Schüler, die bei der Themenwahl feststecken.

Das VWA-Ideenbuch GWK hat die Versionsnummer 0.2 / November 2012 und wird weiterentwickelt. Vorschläge und Anregungen werden gerne entgegengenommen.
VWA-Ideebuch GWK (PDF) >>

Notizbuch mitnehmen

Denkt man über seine Vorwissenschaftliche Arbeit nach, können Ideen schnell kommen und leider auch wieder schnell verschwinden. Deshalb sollte jede Schülerin und jeder Schüler sich ein kleines Notizbuch kaufen und immer mit dabei haben. Gedanken, Ideen, Überlegungen, Formulierungen usw. können sofort notiert werden.

Alternativ kann auch ein Smartphone-App für das schnelle Notieren von Ideen und Gedanken verwendet werden (z.B. Colornote >)

Themenfindung: Ideensammlung, Brainstorming

Am Beginn der Themenfindung steht die Sammlung der verschiedensten Gedanken und Ideen in Form eines Brainstormings. Beim Brainstorming werden die Ideen und Gedanken zu einem Thema ohne Sortierung und ohne Bewertung aufgeschrieben (auch wenn sie absurd klingen). Eine Sortierung, Gliederung und Bewertung findet im Anschluss statt.
Beim Brainstorming zählt Quantität vor Qualität. Es ist wichtig,  möglichst viele Ideen zu sammeln, egal ob sie verrückt oder unrealistisch sind. Es wird dabei so getan, als ob alles möglich wäre. Während des Brainstormings sollte jede Idee notiert werden.

Das Brainstorming kann auf einem Blatt Papier, einem Textdokument oder mit Hilfe von einer Kreativsoftware / Mindmapping-Software stattfinden. Man sollte sich mind. 10 Minuten Zeit nehmen und auch die gesamte Zeit durchhalten, auch wenn man das Gefühl hat, es fällt einem nichts mehr ein. Man kann sich von den bereits aufgeschriebenen Ideen inspirieren lassen und daraus neue Möglichkeiten generieren. Die Leitfragen (Artikel: Wie finde ich das richtige Thema >>) können bei einem Ideenmangel hilfreich sein.

Nach dem Brainstorming werden die Stichworte sortiert und gruppiert. Nun kann auch eine Bewertung der Stichworte stattfinden. Vielleicht entstehen auch beim Sortieren und Gruppieren der Stichworte neue Ideen.

Weitere Artikel mit dem Stichwort Mindmapping >
Weitere Artikel aus der Kategorie Themenfindung >
Artikel kostenloses Mindmapping mit FreeMind >

Brainstorming (Wikipedia) >>

Wie finde ich das richtige Thema?

Das Thema für die vorwissenschaftliche Arbeit ist vermutlich eine der wichtigesten Entscheidungen, die getroffen werden muss. Wie kann ich das optimale Thema finden? Welches Thema passt zu mir? Die VWA wird dich begleiten, Zeit in anspruch nehmen und sollte zu einem Thema sein, welches Dich interessiert.
Leitfragen für die Themenfindung:

  • Gibt es ein Thema welches dich sehr interessiert?
  • Welches Unterrichtsfach interessiert dich am meisten?
  • Welchen Berufswunsch / Studienwunsch hast du?
  • Gibt es ein Hobby, welches sich eine VWA anbietet?
  • Bist du in einem Verein, der Thema für eine VWA sein könnte?
  • Hast du ein spannendes (Fach-)Buch gelesen, dass dein Interesse geweckt hat?
  • Hat ein Artikel in einer Zeitschrift dein Interesse geweckt?
  • Hast du mit einer Person ein interessantes Gespräch geführt?
  • Gibt es eine interessante Firma in deiner Nähe?
  • Gibt es ein Thema / Produkt / Krankheit / Sportart, welches dich in letzter Zeit beschäftigt?
  • Interessiert dich die Geschichte eines Ortes, einer Sportart, eines Vereines, eines Geräts, Instruments, einer Musikart, eines Verfahrens, eines Produktes usw.?
  • Interessiert dich die Politik, Wirtschaft, Entwicklung, Bevölkerung usw. eines Ortes, Bezirkes, …?
  • Hast du ein Referat ausgearbeitet, welches dich begeistert hat?
  • Wurde im Unterricht ein Thema angeschnitten mit dem du dich weiter beschäftigen möchtest?
  • Möchtest du gerne etwas erproben oder Experimente durchführen?
  • Interessieren dich Menschen oder Persönlichkeiten und deren Geschichte / Tätigkeit / Schicksal?

Mögliche Themen solltes du unbedingt notieren und sammeln, vielleicht in Form einer Mindmap. Wenn du unterwegs bist, kannst du z.B. auch ein Smartphone nutzen um sofort eine Notiz anzufertigen, damit die Idee nicht verloren geht.

Mindmapping am Smartphone

Logo Thinking Space

Logo Thinking Space

Wählt man Mindmapping als Kreativmethode lässt sich auch das Smartphone gut nützen. Die App „Thinking Space“ für Smartphones mit Android Betriebssystem ermöglicht auch mobiles Mindmapping.

Thinking Space (Android Market) >>
vgl. Mindmapping am Computer >> 

Update: 20.12.2011
Die Firma Mindjet hat ThinkingSpace aufgekauft. Die Mindmapping-App heißt nun: Mindjet für Android.

Notizen und Ideen am Smartphone

Logo ColorNote

Logo ColorNote

Das Smartphone lässt sich sehr praktisch für die Vorbereitung und Begleitung der vorwissenschaftlichen Arbeit nützen. Eine Anwendung ist es Ideen und Gedanken zu notieren. Sobald eine Idee oder ein Gedanke auftaucht sollte man diese notieren. Ist ein Notizbuch nicht zur Hand kann man die Notizen in das Smartphone eintippen. Dazu brauch man nur eine passende Anwendung (app). Für Smartphones mit Android Betriebssystem eignet sich z.B. ColorNote Notepad. Mit ColorNote kann man Notizen und Checklisten verwalten.
Eine mögliches Notizblatt ist eine Ideensammlung zu den möglichen Themen für die VWA. Eine Checkliste kann man sich anlegen für Tätigkeiten, die noch zu erledigen sind usw.

– ColorNote Notepad (Android Market, kostenlos) >> 
Notizen-Apps am Android Market (Suche, kostenpflichtig u. kostenlos) >>

 

WordPress SEO fine-tune by Meta SEO Pack from Poradnik Webmastera