E-Book: Software effektiv nützen für VWA und BHS-Diplomarbeit

Das kostenlose E-Book „Software effektiv nützen für die vorwissenschaftliche Arbeit und BHS-Diplomarbeit“ behandelt auf 43 Seiten Möglichkeiten, wie kostenlose Software und Apps für die vorwissenschaftliche Arbeit und BHS-Diplomarbeit sinnvoll verwendet werden können um Zeit zu sparen.

Der Bogen spannt sich von der Themensuche bis hin zur Präsentation. Abgesehen von Microsoft Office wird ausschließlich kostenlose Software vorgestellt, dazu gibt es teilweise Kurzanleitungen bzw. auch Links zu Büchern, die über die digitale Bibliothek kostenlos entlehnt werden können.

Der Aufbau folgt im Wesentlichen den Arbeitsschritten, die für die Erstellung der Arbeit notwendig sind: Themenfindung – Notizen – Recherche – Projektplanung – Gliederung der Arbeit (inkl. Export in die Textverarbeitung) – Textverarbeitung – Literaturverwaltung – Methoden (Umfragen, Fragebögen, Auswertung – Statistik) – Diagramme und Visualisierungen – Bildbearbeitung u. Fotos – Spezialsoftware (CAD, Chemie, Landkarten, Mathematik, Musik) – PDF-Export – Präsentation

Verfügbar ist das E-Book im PDF-Format. Es ist daher möglich die Weblinks direkt aufzurufen und die Programm herunterzuladen.

Das E-Book steht unter der Creative Commons Lizenz (CC-BY-ND).

Kostenloser Download des E-Books:
Software effektiv nützen für VWA und BHS-DA (.pdf) >>

Durch die Lizenzierung als CC-BY-ND darf das E-Book weiterverteilt werden (z.B.: als Download auf der Schulhomepage, im E-Learning-Kurs usw.)

Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk bzw. Inhalt steht unter einer Creative Commons Namensnennung-KeineBearbeitung 3.0 Österreich Lizenz

Argumentieren mit dem Programm Argumentative

Screenshot_ArgumentativeMöchte man in der Vorwissenschaftlichen Arbeit einen argumentativen Text schreiben und steht vor dem Problem, dass es viele Argumente und Einwände gibt, kann es sehr hilfreich sein die Argumentation mit den Gründen und Einwänden mit Hilfe der (schon etwas älteren) kostenlosen Software „Argumentative“ aufzubauen. Für ein Argument können Gründe und Einwände definiert werden und jeweils dazu eine Unterstützung für das Argument oder dem Einwand mit Helfern. Damit lassen sich alle Argumente/Einwände in einer Struktur aufbauen, die danach als Text umgesetzt werden kann.

Homepage Argumentative >>
Downloadseite (sourceforge) >>
Bericht und Info auf Netzwelt.de >>

Lesbarkeitsindex (LIX)

Mit Hilfe eines Lesbarkeitsindex kann bestimmt werden, wie komplex ein Text ist. Dr. Alexandra Lenhard (Dettelbach, Deutschland) hat ein Programm zur Beurteilung des Lesbarkeitsindex veröffentlicht.
Wird ein Text in das Programm LIX kopiert zeigt es auf einer Skala die Schwierigkeit (von sehr niedrig bis sehr hoch) an. Mit dem Programm können Texte die zu lesen sind bzw. auch Texte die geschrieben beurteilt werden.

Auf der Homepage gibt es auch Informationen zum Lesbarkeitsindex und das Programm als Online-Tool.

Homepage Psychometrica – LIX >>
LIX – Online-Tool >>
LIX – Download >>

Beispielscreenshots mit zwei unterschiedlichen Texten …
Weiterlesen

Edraw Mindmap

Edraw Mindmap FreewareUnter dem Titel „Edraw Mindmap Freeware“ bietet die Firma Edrawsoft eine eingeschränkte Version ihres Programms „Edraw Max Pro“ an. In der kostenlosen Freeware Version sind die Vorlagen für Mindmaps, Conceptmaps und Flussdiagramme enthalten. Für die Visualisierung im Rahmen von Vorwissenschaftlichen Arbeiten eignet sich das Programm auch zum Brainstorming im Rahmen der Themensuche und vieles mehr.

Edraw Mindmap Freeware (download) >>
Edraw-Anleitung (Gerold Dreyer) >>

Beispiele MindMapping >>
Beispiele Brainstroming >>
Beispiele Flussdiagramm >>
Beispiele ConceptMapping >>

Laboraufbauten zeichnen

Zum Zeichnen von Laboraufbauten und Versuchsskizzen lässt sich das Programm ChemSketch verwenden. Die Projektseite ChidS (Chemie in der Schule) bietet Gerätebibliotheken für ChemSketch zum Zeichnen von Versuchsskizzen. Damit können die mit ChemSketch gelieferten Bibiliotheken erweitert werden. Angeboten werden die Labobib – Bibliotheken (Basisausstattung,  Destillation, Messen-Trennen-Trocknen, Schliffgeräte, Stative-Rühren-Heizen) und die PIN-Laborgeräte Bibliothek. Eine Anleitung, wie die Bibliotheken in ChemSketch integriert werden, befindet sich am Ende der Seite.

Gerätebibilotheken für ChemSketch >>
Artikel zu ChemSketch (im Blog ) >

Foto-Mosaik zur Deckblattgestaltung

Wird für das Deckblatt (welches im Vergleich zum Titelblatt kreativ gestaltet werden kann) ein Bild verwendet, kann dieses als Fotomosaik ausgeführt werden. Bei einem Fotomosaik werden Bildbereiche durch Fotos ersetzt, die farblich passen. Das entstehende Bild ist aus der Entfernung gut erkennbar. Wird das Bild näher betrachtet, können auch die Detailfotos erkannt werden.

Als Fotobasis für das Beispielmosaik rechts dient die Fotobasis des Blogs (etwas über 200 Fotos) die Grafik stammt aus dem Blog-Beitrag VWA Chemie in Cartoons. Daraus ist ein Fotomosaik in der Größe von 3900 x 4700 Pixel entstanden.

Die Foto-Mosaik-Software Edda gibt es in einer kostenlosen Version, die sich für die Erstellung gut eignet.

Foto-Mosaik-Edda >>
Fotomosaik (Wikipedia) >>

Datenrettung für den Fall der Fälle

Für den Fall der Fälle, wenn ein USB-Stick oder ein anderer Datenträger (Speicherkarte, …) nicht mehr lesbar ist und beim Anstecken z.B. die Meldung bringt: „Möchten Sie den Datenträger formatieren“, kann die Datenrettungssoftware PhotoRec hilfreich sein. Die kostenlose Software funktioniert aus eigener Erfahrung verläßlicher als andere im Internet downloadbare Programme. Der Wermutstropfen ist die textorientierte Benutzeroberfläche. Sollte die Vorwissenschaftliche Arbeit nicht regelmäßig gesichert worden sein (siehe Tipp >), lohnt sich im Fall eines Datenverlustes auf jeden Fall ein Datenrettungsversuch mit PhotoRec.

CGSecurity – Homepage >>
TestDisk-PhotoRec-Download >>
PhotoRec – Anleitung – Schritt für Schritt >>

Schaltungen dokumentieren mit Fritzing

Zum Dokumentieren von Experimenten aus dem Elektronikbereich eignet sich die freie Software Fritzing. Eine Steckplatine und eine Fülle von Bauteilen ermöglichen es die Schaltungen so zu dokumentieren, wie man sie im Rahmen der Vorwissenschaftlichen Arbeit im Labor aufgebaut hat. Die Benutzeroberfläche der Software ist auf deutsch, obwohl die Homepage englisch ist.

Fritzing – Homepage (engl.) >>
Fritzing (Wikipedia, engl.) >>
Fritzing-Videos auf Youtube >> 

Stammbaum

Wird im Rahmen einer vorwissenschaftlichen Arbeit eine Forschungsfrage zur (eigenen) Familiengeschichte bearbeitet, kann es sinnvoll sein, die Daten mit Hilfe einer Software zu erfassen, zu verwalten und darzustellen. Dazu gibt es kostenlose Programme, die für die Stammbaumerstellung geeignet sind.

– Info: Stammbaum (Wikipedia) >>

Kostenlose Software:
Ahnenblatt >>
PC-Ahnen >>
Legacy – Standard Edition >>

Eine Darstellung eines Stammbaumes wäre auch als Conceptmap denkbar oder die Umsetzung mit einem Grafikprogramm wie z.B. yED.

yED Graph Editor von yWorks

Von der Firma yWorks stammt der Graph Editor „yED“. Das Programm eignet sich zum Zeichnen von Flussdiagrammen, Schemen, Ablaufplänen und Informationsgrafiken. Das Programm kann kostenlos heruntergeladen werden. Alternativ lässt sich der Graph Editor auch über das Web starten.  Das Programm enthält auch nette Symbole, die für die Präsentation der vorwissenschaftlichen Arbeit verwendet werden können.

yED-Homepage >>
yED (Info, Webstart) >>
yED-Download >>

Anleitung (PDF, educehb.ch) >>
Video-Anleitungen zu yED (youtube) >>

WordPress SEO fine-tune by Meta SEO Pack from Poradnik Webmastera