Prämierung: VWA mit internationalem Bezug

Nino Nozadze vom C3-Centrum für Internationle Entwicklung hat mich um die Veröffentlichung folgender Information gebeten:

Die fünf im C3 – Centrum für Internationale Entwicklung vertretenen entwicklungspolitischen Organisationen ÖFSE, BAOBAB, Frauen*solidarität, Paulo Freire Zentrum und Mattersburger Kreis für Entwicklungspolitik prämieren herausragende Vorwissenschaftliche Arbeiten und Diplomarbeiten, die einen thematischen Bezug zu Internationaler Entwicklung haben und globale Vernetzungen mit einem kritischen Zugang berücksichtigen.

Ausschreibung >>

 

VWA Beispielarbeiten

Die Plattform schule.at der Firma Education Group GmbH hat einige vorwissenschaftliche Arbeiten im Volltext veröffentlicht.
Interessierte können die Beispielarbeiten im PDF-Format herunterladen.

  • Michaela Haumer: Der pythagoräische Lehrsatz (Feb. 2015)
    Zur Infoseite >>
  • Thomas Albert Maierhofer: Conformal Mapping (Feb. 2015)
    Zur Infoseite >>
  • Andrea Noelle Schorn: Architektur – Santiago Calatrava (Feb. 2015)
    Zur Infoseite >>
  • Alexander Prutsch: Industrieroboter – Vorwärtskoordinatentransformation (Feb. 2015)
    Zur Infoseite >>
  • Valentin Hübner: Kombinatorische Untersuchungen mehrdimensionaler Entsprechungen platonischer Körper (Feb. 2015)
    Zur Infoseite >>

 

E-Books – Einfach schreiben und wissenschaftliche Arbeiten schreiben

Auf der Homepage der PH-Tirol, gibt es zwei E-Books von bookboon.com im PDF-Format zum kostenlosen Download.

  1. Einfach schreiben – Der kreative Weg zum wissenschaftlichen Text
    Inhalt:

    • Texte schreiben: Pflicht und Vergnügen
    • Kreativität fördern und nutzen
    • Wissenschaftliche Arbeiten schreiben
    • Erste Hilfe bei Schreibblockaden
  2. Erfolgreich wissenschaftliche Arbeiten Schreiben
    Inhalt:

    • Was wird von einer Diplomarbeit erwartet?
    • Die fünf Phasen des Schreibens
    • 10 Tipps für produktives Arbeiten
    • Erste Schritte
    • Literaturrecherche und Verwertung
    • Thema und Fragestellung
    • Aufbau einer wissenschaftlichen Arbeit
    • Richtig zitieren
    • Zehn Tipps gegen Schreibblockaden

Zum Homepage der PH-Tirol >>

E-Book: Software effektiv nützen für VWA und BHS-Diplomarbeit

Das kostenlose E-Book „Software effektiv nützen für die vorwissenschaftliche Arbeit und BHS-Diplomarbeit“ behandelt auf 43 Seiten Möglichkeiten, wie kostenlose Software und Apps für die vorwissenschaftliche Arbeit und BHS-Diplomarbeit sinnvoll verwendet werden können um Zeit zu sparen.

Der Bogen spannt sich von der Themensuche bis hin zur Präsentation. Abgesehen von Microsoft Office wird ausschließlich kostenlose Software vorgestellt, dazu gibt es teilweise Kurzanleitungen bzw. auch Links zu Büchern, die über die digitale Bibliothek kostenlos entlehnt werden können.

Der Aufbau folgt im Wesentlichen den Arbeitsschritten, die für die Erstellung der Arbeit notwendig sind: Themenfindung – Notizen – Recherche – Projektplanung – Gliederung der Arbeit (inkl. Export in die Textverarbeitung) – Textverarbeitung – Literaturverwaltung – Methoden (Umfragen, Fragebögen, Auswertung – Statistik) – Diagramme und Visualisierungen – Bildbearbeitung u. Fotos – Spezialsoftware (CAD, Chemie, Landkarten, Mathematik, Musik) – PDF-Export – Präsentation

Verfügbar ist das E-Book im PDF-Format. Es ist daher möglich die Weblinks direkt aufzurufen und die Programm herunterzuladen.

Das E-Book steht unter der Creative Commons Lizenz (CC-BY-ND).

Kostenloser Download des E-Books:
Software effektiv nützen für VWA und BHS-DA (.pdf) >>

Durch die Lizenzierung als CC-BY-ND darf das E-Book weiterverteilt werden (z.B.: als Download auf der Schulhomepage, im E-Learning-Kurs usw.)

Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk bzw. Inhalt steht unter einer Creative Commons Namensnennung-KeineBearbeitung 3.0 Österreich Lizenz

Wissenschaftliche Suchmaschinen

Datenbanken durchsuchen„So findet man wissenschaftliche Texte im Internet“ – das Hamburger Abendblatt hat bereits 2010 einen Artikel veröffentlicht in dem Nadine Hantke verschiedene wissenschaftliche Suchmaschinen vorstellt.

Für die Recherche im Rahmen der vorwissenschaftlichen Arbeit können sich die Suchmaschinen als nützliche Quelle erweisen.

Wissenschaftliche Texte im Internet finden >>

Messen mit dem Smartphone und phyphox

2016-screenshot-app-phyphox-messen-smartphoneSmartphones und Tablets sind mit vielen Sensoren ausgestattet. Im Rahmen der vorwissenschaftlichen Arbeit ist nicht immer die Genauigkeit, sondern vor allem die Methode, die Weiterverarbeitung und Interpretation der Daten spannend.

Die App phyphox des Physikinstituts der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule (RWTH) Aachen zeigt die verfügbaren Sensoren an und bietet die Möglichkeit die Messwerte aufzuzeichnen und im Excel-Format zu exportieren. Dadurch sind der Weiterverarbeitung bzw. Visualisierung der Daten keine Grenzen gesetzt. Neben den Rohdaten der Sensoren gibt es auch vorgefertigte Experiment (vor allem für den Physikunterricht).

Beispielsweise könnte mit dem Lichtsensor auch Konzentrationsbestimmungen (Photometer) in Chemie oder mit dem Lichtsensor / Audiosensor Umwelt- bzw. Arbeitsplatzmessungen (Biologie) uvm. gemacht werden. Luftdruck- und Temperatursensor ermöglichen es Messungen für Arbeiten mit Bezug zur Geographie uvm.

Im Zentrum ist sicher die Physik durch die Anwendung von Beschleunigungssensor, Gyroskop, Magnetfeldsensor usw.

VWA Themen BORG Henriettenplatz

vwa-fragezeichenWelche Themen wurden schon genehmigt?

Hier bietet das BORG Henriettenplatz eine Hilfe. In mehreren PDF-Dokumenten listet die Schule die bisher genehmigten Themen auf.

Die Aufgelisteten Themen können für das eigene Thema als Inspirationsquelle dienen. Durch eine andere Fragestellung besteht auch nicht die Gefahr, dass die Arbeit zu ähnlich wird.

Eingereichte VWA Themen – BORG Henriettengasse >>

Änderung in der Verordnung (Mai 2016)

gesetz-verordnung-www_vwa_meIn der „107. Verordnung: Änderung der Prüfungsordnung AHS und der Zeugnisformularverordnung >>“ (11.5.2016) wurden folgende Änderungen beschlossen, die für die vorwissenschafltiche Arbeit Bedeutung haben:

7. In § 8 Abs. 2 erster Satz sowie § 14 Abs. 1 wird die Wendung „Schulbehörde erster Instanz“ jeweils durch die Wendung „zuständigen Schulbehörde“ ersetzt.

8. § 8 Abs. 3 lautet:
„(3) Im Falle der Nichtbeurteilung oder der negativen Beurteilung des Prüfungsgebietes „vorwissenschaftliche Arbeit“ durch die Prüfungskommission ist innerhalb von längstens vier Wochen ein neues Thema im Sinne des Abs. 1 festzulegen. Die zuständige Schulbehörde hat dem Thema innerhalb von zwei Wochen zuzustimmen oder unter Setzung einer Nachfrist die Vorlage eines neuen Themas zu verlangen.“

9. § 8 Abs. 4 erster Satz lautet:

„Die schriftliche Arbeit hat einen Umfang von höchstens zirka 60 000 Zeichen (inklusive Leerzeichen, Quellenbelegen im Text und Fußnoten), ausgenommen Vorwort, Inhalts-, Literatur- und Abkürzungsverzeichnis, zu umfassen.“

10. In § 8 Abs. 5 entfällt die Wendung „die Fragestellung,“.

11. In § 9 Abs. 1 erster Satz wird nach der Wortfolge „schriftliche Arbeit“ der Klammerausdruck „(einschließlich allfälliger praktischer und/oder grafischer Arbeiten)“ eingefügt.

12. § 10 lautet:

„§ 10. Die erstmalige Abgabe der schriftlichen Arbeit hat bis zum Ende der ersten Woche des zweiten Semesters der letzten Schulstufe zu erfolgen. Die Zeiträume für die Abgabe der schriftlichen Arbeit im Falle der Wiederholung der vorwissenschaftlichen Arbeit sind die erste Unterrichtswoche, die ersten fünf Unterrichtstage im Dezember und die erste Woche des zweiten Semesters. In allen Fällen hat die Abgabe sowohl in digitaler Form (in jeder technisch möglichen Form, nicht jedoch mit E-Mail) als auch in zweifach ausgedruckter Form (bei Einbeziehung praktischer und/oder grafischer Arbeitsformen auch unter physischer Beigabe der praktischen und/oder grafischen Arbeiten) zu erfolgen.“

 

Im Volltext lauten die für die vorwissenschaftliche Arbeit relevanten Teile:

Weiterlesen

WordPress SEO fine-tune by Meta SEO Pack from Poradnik Webmastera